Eine beherzte Einladung zur performativen Wanderung „Nomadic No Man´s Land #115cm“, die Teil des Erhaltet den Hawerkamp-Festivals ist.
 
Start: 29. Mai 2024 - 20.00 Uhr - Kinoplatz Am Hawerkamp 31
weiterlesen / read more...

Ein performativer Vortrag mit Wanderung zu Löchern in der Stadt

Dienstag 8. August 2023 | 18 Uhr & Donnerstag 10. August 2023 | 18 Uhr 

Start- und Treffpunkt: Bushaltestelle Hörstertor C am Hörster Platz, Münster  

Löcher sind die Eingänge zu anderen Systemen. Immer, wenn Stephan US auf seinen Reisen an einem Loch vorbeikommt, in dem sein Kopf hineinpasst, taucht er seinen Kopf in das Loch. Mindestens fünf Minuten verbleibt er so still in Demut und Ruhe in diesem System und versucht mit ihm eine Einheit zu bilden. Das macht der Hüter des Archiv des Nichts schon seit 2013 weltweit im öffentlichen Raum, ob in Istanbul, Kopenhagen, Lissabon, Montreal, Tartus (Syrien) oder in Münster. Jetzt lädt er zu einem performativen Vortrag mit Wanderung zu Löchern in der Stadt. Mit dabei sind Stephen Hawking, Kurt Tucholsky, Ernst Jandl, u.v.a...... Seien Sie auch dabei!

Immer dabei ist die Frage: Was macht es mit dem Sommerloch, wenn es Löcher hat?

Eintritt frei – Obolus erbeten!

 

Stars & Stripes ist eine Performance und Installation mit 297 Sternen, um Nationalitäten und Blut, der Migratio, der wandelnden Bewegung mit Blut, einer Flagge und aller Flaggen, um Sternchen, dem Starsein und Sternenstaub. 

Wir stecken in einer Krise – schon lange. Der Ausnahmezustand ist das Normal und durchzieht alle Bereiche des Lebens. Terror-, Banken- und Flüchtlingskrise war. Jetzt ist es noch die Corona-Krise, der Ukrainekrieg, die Energiekrise, aber der nächste Ausnahmezustand folgt ganz …

Stop! - Bang Bang!

THE BLANK BANG - In dem zweijährigen performativ-filmischen Zukunftsprojekt THE BLANK BANG möchte ich mit vielen Menschen ein anderes - ein selbstgestaltetes - Bild der Zukunft fernab der Ausnahmezustände und eigenen Lebenszeit erforschen und in die Welt tragen. In Laboren, Workshops und schlußendlich im entstehenden Film THE BLANK BANG entwerfen wir andere, poetische Perspektiven, die ein Spiel eröffnen, dass Lust auf die Zukunft macht.

Viele Fragen, die schon immer Motiv meiner künstlerischen Bewegung sind, tauchen auf, wollen beantwortet und bespielt werden: Wie geht Krise? Was ist Zukunft, wenn es wissenschaftlich gesehen die Linearität unserer Zeitvorstellung gar nicht gibt? Wie geht dann Zukunft? Muss das Digitale nicht auch das Analoge lernen? Was können wir bewegen? Und wer ist überhaupt Wir? … und das sind nur ein paar meiner Fragen.

Ich möchte alle Interessierten einladen, mit Euren Fragen, Euren Antworten, Vorstellungen, Träumen, Visionen, ... in einem gemeinsamen Spiel einen poetisch-performativen Raum so zu eröffnen, so dass THE BLANK BANG - „der leere Knall“ - für den Betrachter zu „einem Triumph des Blicks über das Auge“ (Slavoj Žižek) erwächst.

Und vielleicht liegt darin ja auch schon eine Antwort auf die vielen Fragen?

Wie das alles geht und wie Du mitmachen kannst, wann und wo die Labore und Workshops stattfinden, erfährst Du regelmäßig hier unter News. Falls Du Fragen zu THE BLANK BANG hast, kannst Du gerne mit mir Kontakt aufnehmen.

Beherzt, Stephan US