ARCHIV DES NICHTS

aktuelles  |  archiv  |  aktionen  |  stephan us  |  termine  |  presse  |  kontakt  |  home  |  english version

Presse

2008
2007
2006
2005 >>
2004
2003
Presseartikel 2005

„Nichts ist noch lange kein Grund, nichts anzubieten. Der Künstler Stephan US..... bot jetzt Nichts als Leere in allen Größen....an.........Der Preis für Nichts ist übrigens verhandelbar.“ 
Witte, Münstersche Zeitung – Stadtleben, 30.06.2005

„Weniger konkret und gegenständlich dagegen.....Stephan US, einer der drei Sprecher der Künstlergemeinschaft. Für sein Projekt „Zero“ suchte er nach Ausdrucksformen des „Nichts“: Fotos von leeren Wänden, Litfaßsäulen, Anzeigetafeln. Auf ein Fenster hat er die Formel für schönes Wetter (Nichts am Himmel) geschrieben: Drei meteorologische Variablen, die Wolkenformen repräsentieren, müssen „0“-wertig sein.......“
Dirk Jaehner, Münstersche Zeitung – Kultur, 22.04.2005

„ .....Nichts kann natürlich auch kreativer Quatsch sein, der vorab feierlich zum Kunstwerk erklärt wird. Zum Beispiel die Sache mit den Schnecken.....Seitdem hat sich der emsige Konzeptkünstler mehrfach um das Nichts gekümmert....“
Lukas Speckmann, Münster-Kultur, Westfälische Nachrichten, 28.12.2005

„...Denn er ist immer auf der Suche nach neuen Gestalten des Nichts. Das Publikum seiner Aktionen oder die Kunden seines gelegentlich auf Münsters Wochenmärkten auftauchenden „Nichts“-Standes bleiben gerne in Kontakt......“
Dirk Jaehner, Kultur - Münstersche Zeitung, 16.11.2005

„....Die Klangperformance ZERO „A...the end“ findet ihren Ursprung in der Beschäftigung von Stephan US mit dem Nichts. Stille und Leere, Null und Nichts......Fakt ist, die Kunst von Stephan US polarisiert. Sie fordert, aber drängt sich auf angenehme Weise nicht auf.“
Westfälische Nachrichten, 27.10.2005


impressum  |  haftungsausschluss