Mach´ mit! - Demonstriere für Nichts! am Samstag, 30. April 2022 ab 12 Uhr

Treffpunkt und Start: Stubengasse, 48143 Münster 

Am 10. Juli 2004 trafen sich über 50 Menschen um für Nichts zu demonstrieren. Mit weißen leeren Plakaten, Transparenten, Fähnchen und Flugblättern zog die Demonstration durch Münsters Innenstadt und irritierte und befragte die Münsteraner Bevölkerung. 
Jetzt, in doch etwas anderen Geistes-, Gesellschafts- und Zeitgeistzuständen darf sich dieses Bild neu eröffnen.

Demonstration fr Nichts 2004 Demonstration für Nichts - 2004 - Photo: Ralf Emmerich

Die Aktion „Demonstration für Nichts“ findet am: Samstag, 30. April 2022 ab 12.00 Uhr in der Innenstadt Münsters statt. 

Wir ziehen durch die Innenstadt von Münster – heißt hauptsächlich durch Fußgängerzonen und Wege, an denen man vielen Menschen zu Fuß begegnet. Es wird ca. vier Stopps in der Innenstadt geben, an denen wir uns auf Plätzen aufhalten, damit es auch zum Gespräch über Nichts und Alles kommen kann. 

Zur Demonstration für „Nichts“: Die Demonstration für „Nichts“ setzt sich mit dem Wert des „Nichts“ auseinander. Es werden hoffentlich viele Menschen demonstrieren. Alle tragen Alltagskleidung, jedoch keine Shirts, Hemden oder Taschen mit großen Schriftzügen oder Logos. Die Teilnehmer haben weiße unbeschriftete Transparente und Plakate, einige verteilen weiße leere Flugblätter. Es wird real für Nichts demonstriert. Das Bild dieser Demo ist “von jeglichen Zeichen der Zeit befreit”. Diese weiße Leere kann nicht eingeordnet werden, sie dient als offener Spiegel für den Betrachter, den Fußgänger, vielleicht für einen Selbst.

Zur Vorbesprechung der Aktion treffen wir uns am Mittwoch, 27. April 2022 um 20 Uhr auf der Stubengasse, 48143 Münster

Ein paar Infos für die Demo:

  • Alle tragen Alltagskleidung, jedoch keine Shirts, Hemden, Taschen oder andere Accessoires mit großen Schriftzügen oder Logos.
  • Bitte bringt weiße Schilder, Fahnen, Flugblätter oder Transparente mit.
  • Wir gehen im Schlendertempo, aber präsent schlendern. Bitte alle darauf achten, dass die Gruppe als Gefüge zusammenbleibt, also keine großen Lücken entstehen. Gegebenfalls langsamer bzw. schneller gehen.
  • Jeder kann während der Demo mit anderen reden und lachen, jedoch nicht zu laut. Dabei soll die Präsenz der Plakate und Transparente nicht verloren gehen, also aufrecht halten.Es wird ca. vier Stopps in der Innenstadt geben, an denen wir uns auf Plätzen aufhalten, damit es auch zum Gespräch über Nichts und Alles kommen kann.
  • Falls jemand angesprochen wird, was das Ganze ist, lautet auf jeden Fall die erste Antwort: „Es ist eine Demonstration für Nichts“. Bei weiterer Nachfrage können sich Gespräche ergeben. Damit die Demo nicht ganz auseinanderfällt, bitte freundlich auf ein Gesprächsangebot während der Stopps verweisen oder einladen mitzudemonstrieren.
  • Bei Beleidigungen gar nicht erst groß reagieren (gegebenenfalls auf ein Gesprächsangebot während der Stopps verweisen).
  • Falls Menschen spontan mitmachen, ist das willkommen. Bitte Ihnen Flugblätter oder Fähnchen abgeben. 


Mit beherzten Grüßen

Stephan US und Alle, die schon mitmachen!