Nichts, Leere, Müßiggang, Nichtstun, Loch, Vakuum, Abwesenheit, Niemand, Stille, Null und Schweigen. Liest man diese Worte könnte man an Zustände des derzeitigen Corona-Lockdowns denken. Doch in diesem Fall: falsch gedacht! Es sind die verschiedenen Rubriken eines ganz besonderen Archivs – dem Archiv des Nichts. Jetzt feiert es am 16. Januar 2021 Geburtstag.

Vor 20 Jahren begann ich damit, mich mit dem „Nichts“ auseinanderzusetzen. Diese Beschäftigung mündete vor 15 Jahren in dem Herzstück meiner Arbeit: dem „Archiv des Nichts“. Dieses wurde im Januar 2006 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und wächst seitdem beständig weiter. 
Das „Archiv des Nichts“ hat zwar das Nichts zum Inhalt, besteht aber nicht aus Nichts. Rund 3600 Beiträge umfasst zur Zeit die Sammlung. Vieles davon wurde mir von Menschen auf meinen Reisen mit dem Archiv des Nichts geschenkt und zugesandt. Philosophisches, Religiöses, Alltägliches, Konzeptuelles, Triviales und Poetisches buhlt in dem Z-förmigen Archiv um die nichtige Aufmerksamkeit. Filme aller Genres und Musik von der Klassik über John Cage, der Neuen Deutschen Welle bis zur Stille erklingen dort. Und ...

Apropos Stille! Das Archiv des Nichts steht zur Zeit in der Ausstellung „Pssssst! – Still wird es gewesen sein“ in der Ökonomie des Klosters Bentlage in Rheine. In dieser sich ständig wandelnden Ausstellung erforsche ich und eine lange Liste eingeladener Künstler*innen die Stille und das Schweigen. Dort feiert dann am 16. Januar das Archiv des Nichts seinen 15. Geburtstag still und leise, denn die Ausstellung ist wegen des Corona-Lockdowns geschlossen. 
Zufall oder Fügung? Der 16. Januar ist in den USA der „Tag des Nichts“ (National Nothing Day), und der 16. Januar ist auch mein Geburtstag, der 55.  

Auch wenn die Feier still und leise wird, über Geschenke zum Nichts, der Leere, Müßiggang, Nichtstun, Loch, Abwesenheit und Null per Post oder Mail freue ich mich und das Archiv des Nichts garantiert!

In Vorfreude auf dieses Nichts , bleibt wach und munter

Stephan US | Staufenstrasse 46 | 48145 Münster | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!