ARCHIV DES NICHTS

aktuelles  |  archiv  |  aktionen  |  stephan us  |  termine  |  presse  |  kontakt  |  home  |  english version

2001 begann meine Auseinandersetzung mit dem Nichts mit einer kleinen ephemeren Installation mit 37 lebenden Schnecken. Die Schnecken zu der Typographie ZERO auf ein weißes Blatt gelegt, krochen langsam davon. Das Wort ZERO, das die Bedeutung des Nichts in sich trägt, verwandelte sich über ein stilles Chaos zum sichtbaren Nichts... diesem Wort, das wir täglich aussprechen, obwohl es eine so absolute Bedeutung in sich tragen soll: die Abwesenheit jeglichen Seins. 
Für den menschlichen Verstand ist das Nichts ein schwer zugängliches abstraktes Konzept mit großer Bedeutung in den menschlichen Systemen. Dieses Konzept tritt sowohl in alltäglichen Sprachspielen, von der Abwesenheit bzw. dem Fehlen von Etwas bis zu Fragen nach dem Ursprung des Universums und des Seins auf.
Doch stellt man die Frage nach dem Nichts, so fällt die Antwort schwer. Das Zitat des Wittgenstein-Schülers Peter Heath "Niemand weiß etwas über das Nichts, aber der natürlich eine ganze Menge", ist eben nicht nur scherzhaft zu verstehen. 

impressum  |  haftungsausschluss